Pädagogisches Konzept


Hinweis: Wir bitten zu berücksichtigen, dass das pädagogische Konzept gerade überarbeitet wird und möglicherweise nicht mehr das aktuelle Konzept wiederspiegelt. Bei fragen können sich sich jedoch jederzeit an die Einrichtung wenden. (11.06.2015)


Der Situationsansatz

Die individuellen Bedürfnisse und Interessen der Kinder stehen bei uns im Mittelpunkt. So entstehen immer wieder neue situationsorientierte Projekte und Angebote. In unserem Haus "Am Kämpchen 5" gibt es auf zwei Etagen viel Raum für gemeinsame Aktionen, aber auch Nischen für ruhige Spiele. Die Einrichtung der vier großen Räume ist offen und flexibel. Die Kinder können ihre Umgebung selbst mit- und umgestalten und sich so ihre eigenen Räume schaffen.

  

Ausflüge und Projekte zu Themen, die uns besonders interessieren, gemeinsame Feste, Kitaübernachtung und eine dreitägige Kinderfreizeit gehören fest zu unserem Jahreslauf.

 

Waldpädagogik

Ein Schwerpunkt unserer Arbeit ist die Naturpädagogik. Unser großer und naturnah gestalteter Garten bietet unzählige Möglichkeiten für phantasievolles und entdeckendes Spielen. Der nah gelegene Wald lädt uns Waldmäuse das ganze Jahr über zu erlebnisreichen Waldwochen ein, die nicht nur die Sinneserfahrungen der Kinder bereichern:

- Forschen und Entdecken

- Ausgedehnte Rollenspiele

- Hüttenbau

- Luft und Licht

- Picknick im Wald

  

Integration

In unserer Kita können wir bis zu drei Kinder mit einer Behinderung oder Kinder, die von einer Behinderung bedroht sind, betreuen. Das Miteinander der Kinder, egal welche Begabungen und Fähigkeiten sie haben, liegt uns besonders am Herzen. So ist der Schwerpunkt unserer integrativen Arbeit die soziale Integration. Unsere Integrationsfachkraft begleitet die Kinder in ihrem alltäglichen Spiel und schafft in gezielten Einzel- und Gruppenangeboten besondere Anreize, nicht nur für die  Integrationskinder.